John Wayne des Pazifik

Süddeutsche Zeitung | Tobias Lehmkuhl

Für den geneigten Rezensenten im heimeligen Wohnzimmer ist das Zuhören schon Abenteuer genug. André Wiersig dagegen fliegt nach Japan, lässt sich von einem Boot an die Nordspitze der Insel Honshu bringen, springt bei völliger Dunkelheit ins 13 Grad kalte Wasser, schwimmt hinüber zur Steilküste, zieht sich an einem Felsen hoch, schaut einem Seelöwen direkt ins Gesicht, lacht sich einen, und steigt wieder ins Wasser...

 

Artikel lesen